Neubauprojekte in Österreich

Bevor man sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen kann, gibt es eine Vielzahl von Überlegungen, bevor es tatsächlich zu einem erfolgreichen Kauf kommt. Auf dem Weg dorthin gibt es viele unterschiedliche Stolpersteine die sich einfach vermeiden lassen.

Worauf Sie aufpassen sollten, haben wir für Sie zusammengefasst:

1. Die Haushaltsrechnung

Was kann ich mir leisten?
Bei der Haushaltsrechnung werden alle Einkünfte zusammengezählt und anschließend die Kosten des täglichen Lebens abgezogen. Die Differenz daraus ist die Summe des verfügbaren Betrags der beispielsweise für die Rückzahlung von Krediten verwendet werden kann. Bei dieser Rechnung müssen sämtliche Wohnkosten, wie Kosten für die Miete, Betriebskosten als auch Telefon, Strom KFZ Kosten usw. berücksichtigt werden. Weiters sind die Lebenshaltungskosten pro Person dazu zu rechnen.

Vergessene Posten
Häufig werden unregelmäßig anfallende Kosten, wie Versicherungen, Autoreparaturen, oder auch ein Urlaub nicht in die Kalkulation einbezogen.  Unser Tipp: sehen Sie sich die Kontoauszüger der vergangenen Monate an um einen Überblick zu bekommen und führen Sie für ein Haushaltsbuch.

Reserven für Instandhaltungskosten
Wer knapp kalkuliert hat, dessen Finanzierung kann bei unvorhergesehenen Reparaturen oder Modernisierungsarbeiten schnell ins Wanken geraten. Entsprechend wichtig ist es, von Beginn an Rücklagen zu bilden.

2. Nebenkosten werden unterschätzt
Gebühren und Maklerprovisionen sind beim Immobilienerwerb erhebliche Kostenfaktoren. Da der Kaufpreis bei Neubauten nicht erst zum Zeitpunkt des Einzugs fällig ist, sondern bereits davor in Zahlungen je nach Baufortschritt zu leisten sind, ist unter Umständen ein Baukonto einzurichten, falls die Eigenmittel diese Summen nicht decken.

Küche, Böden, Bad und Extras
Je nach Anspruch und Wünschen muss ein gewisser Betrag für die Ausstattung der Wohnung kalkuliert werden. Neben selbstverständlichen Zusatzkosten für die Küche, die bei Neubauten in der Regel nicht inkludiert ist, sollte man auch ein Budget für Extras und kleinere Umbauten einrechnen, die in der Praxis oftmals einen Stolperstein darstellen. Es empfiehlt sich die Ausstattungsbeschreibung sorgfältig durchzuarbeiten und sich zu überlegen, welche Extras man noch benötigt. Zusätzliche Steckdosen, Aufpreise bei Fliesen oder Parkett, Änderungen im Bad, eine Jalousie oder Rollläden und viele andere Kleinigkeiten sind erhebliche Kostenfaktoren die nicht unterschätzt werden sollten.

Weitere Nebenkosten finden Sie hier aufgelistet:

Grunderwerbssteuer
3,5%      vom Kaufpreis
2,0%vom Kaufpreis bei nahen Verwandten

Eintragungsgebühr Grundbuch

1,1%vom Kaufpreis für die Eintragung des Eigentumsrechts im Grundbuch

Provisionen an den Makler

max. 4% 
(+20% Ust)
Kaufpreis bis € 36.336
max. €   1.453
(+20% Ust)
Kaufpreis von € 36.336 bis € 48.448
max. 3%
(+20% Ust)
Kaufpreis ab € 48.449
Errichtung des Kaufvertrages
2-3%       
(+20%  Ust)
vom Kaufpreis
Grundbucheintragungsgebühr bei Pfandrechten
1,2%       vom Pfandbetrag, wenn einer kreditgebenden Bank ein Pfandrecht im Grundbuch eingetragen wird

3. Umfeldcheck und Lage
Selbstverständlich kommt es beim Kauf Ihrer Wunschimmobilie auch ganz stark auf die Lage an. Jedoch nicht nur die Lage ist ausschlaggebend, Sie sollten sich auch über geplante Bau- und  Straßenprojekte erkundigen, die in der nächsten Zeit realisiert werden um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

4. Der Vergleich von Banken hilft beim Sparen
Bevor Sie sich für eine Bank entscheiden, sollten Sie sich mehrere Angebote von unterschiedlichen Banken einholen, da die Konditionen mitunter stark differieren und die Hausbank nicht automatisch die besten Konditionen anbietet. Unterschiede von bis zu einem ganzen Prozent können einen Kredit um mehrere zehntausend Euro verteuern. Einen schnellen Marktüberblick ermöglichen unabhängige Direktfinanzierer die unter vielen Anbietern die günstigste Baufinanzierung für Sie herausfiltern.

5. Fehlende Absicherung
Bei der Berechnung der Finanzierung wird immer von der „Ist Situation“ ausgegangen. Im Laufe der Jahre kann es jedoch zu Veränderungen kommen. Trägt nur eine Person die Finanzierung, so sollte diverse Risiken mit einer Versicherung gestützt werden, die im dem Hinterbliebenen im Todesfall hilft die Kosten zu tragen. Auch Vorkehrungen gegen Berufsunfähigkeit sorgen dafür, dass die Kreditraten auch bedient werden können, wenn der Hauptverdiener nicht mehr oder nur noch bedingt seinem Beruf nachgehen kann.  

Der Neubau Finder

Sie sind es leid, unzählige verschiedene Websites nach neuen Immobilienangeboten zu durchsuchen? Nur um dann festzustellen, dass Ihr gewünschtes Objekt ohnehin schon vergeben ist?

Dann ist der myhome Neubauimmobilien und Neubauprojekte Finder genau das richtige für Sie! Geben Sie uns Ihre Wunschvorstellungen bekannt. Sobald ein neues Projekt in unsere Datenbank eingetragen wird und Ihre Wunschkriterien erfüllt, werden Sie schnell und unkompliziert per E-Mail benachrichtigt.

Nehmen Sie am Gewinnspiel teil und aktivieren Sie auch gleich den myhome Finder.

Zum Gewinnspiel >>

Für Immobilien Anbieter

Sie sind Bauträger oder mit der Vermarktung von Neubauimmobilien beauftragt und wollen sich und Ihre Projekte auf myhome.at präsentieren?

Nutzen Sie den einmaligen Einführungsrabatt von 50%!

Neubauprojekt eintragen >>